11.11.2022 - Magazin

Lufttransporte: Logistik auf dem Luftweg

Die Globalisierung hat für höchste Ansprüche an die weltweite Verfügbarkeit von Waren gesorgt. Hier kommt es oft auf den schnellen Transport an. Logistikunternehmen bilden dann die wichtigen Schnittstellen – zwischen der Beschaffung, der Produktion und dem Point of Sale. Dabei setzen sie auf verschiedene Transportlösungen, wobei Lufttransporte häufig die beste Lösung für schnelle weltweite Lieferungen sind. Die Anforderungen an Airlines sowie Speditionen bei der Abwicklung von Lufttransporten sind entsprechend hoch.

Lufttransporte als wichtige Säule in der Logistik

Die stetige Ausweitung des internationalen Handels sorgt unter anderem für die starke Zunahme des Luftfrachtaufkommens in den vergangenen Jahren. So verzeichnen Lufttransporte von allen Beförderungsmethoden die höchsten Zuwächse – Tendenz weiterhin steigend. Nach einer Stagnation in den Jahren 2010 bis 2013 (50,7 Millionen Tonnen Luftfracht) stieg das weltweite Luftfrachtaufkommen bis 2018 rasant an und lag bei einem Transportvolumen von circa 64 Millionen Tonnen. Im Jahr 2020  brach das Luftfrachtaufkommen aufgrund der Coronapandemie stark ein. Jedoch erholte es sich bereits ein Jahr später und lag mit knapp 66 Millionen Tonnen sogar höher als vor der Corona-Krise. Es wird deutlich: Die Luftfracht ist und bleibt einer der wichtigsten Wachstumsmotoren im weltweiten Transportgeschäft. Doch was genau versteht man eigentlich unter dem Begriff Luftfracht?

Definition Luftfracht: Transport von Waren über den Luftweg

Unter Luftfracht fallen in erster Linie alle Güter, die mit Flugzeugen transportiert werden. Dabei unterscheiden sich die Lufttransporte in zwei Arten:

  • Transporte in reinen Frachtflugzeugen
  • Transporte als Beiladefracht in Passagierflugzeugen („Bellyfracht)

Hinzu kommen Zubringerdienste an Flughäfen mittels Lkw, die aus verkehrsrechtlichen Gründen ebenfalls mit Flugnummern belegt sind. Diese sogenannten „Road Feeder Services“ zählen damit im weitesten Sinne auch zur Luftfracht.

Kurze Lieferzeiten – Pünktlichkeit von Lufttransporten

In der Transportlogistik kommt es vor allem auf Pünktlichkeit und schnelle, sichere Lieferungen an. Unter den Transportmethoden machen Lufttransporte in punkto Schnelligkeit, Sicherheit und Zuverlässigkeit das Rennen. Dafür sind sie allerdings etwas teurer als andere Transporttypen wie Seefracht oder Schienentransporte. Natürlich können letztere Beförderungsmethoden entsprechend geplant werden, damit eine reibungslose Supply Chain gewährleistet wird. Allerdings gibt es bestimmte Güter, für die eine gründliche Planung der Beförderung nicht (mehr) möglich ist. Genauso kommt es manchmal zu Situationen, in denen Lufttransporte die einzige (gute) Möglichkeit für die Beförderung der Waren bietet. Jedoch muss man bei Luftfracht natürlich immer den Transport zum Flughafen bzw. vom Flughafen zum Kunden oder zur nächsten Station der Ware planen. Hier können Speditionen in der Zusammenarbeit nicht nur Frachtführer organisieren, sondern auch darüber hinaus das Supply Chain Management übernehmen – als sogenannter Lead Logistics Provider wie Huettemann es ist.

Warenumschlag als wichtige Schnittstelle für Lufttransport

Warenumschlag als wichtige Schnittstelle für Lufttransport

Luftfracht wir in der Regel durch den Straßentransport per Lkw am Flughafen angeliefert und auch abgeholt. Diese Anlieferung zum bzw. Abholung vom Flughafen wird Vorlauf bzw. Nachlauf genannt. Der Warenumschlag der Güter vor Ort am Flughafen ist dann ein ausschlaggebender Faktor für einen erfolgreichen Transport der Luftfracht „just in time“. Denn damit Waren und Güter per Luftweg schnell weltweit transportiert bzw. verfügbar gemacht werden können, muss der Umschlag im Frachtzentrum am Flughafen reibungslos funktionieren. Schon kleine Fehler können hier ganze Warenlieferungen beschädigen oder gänzlich vernichten, weshalb größte Sorgfalt gefragt ist. Airlines, Speditionen und Transportunternehmen müssen also Hand in Hand zusammenarbeiten, um die Transporte sicher zu bewerkstelligen.

Eigenschaften und Vorteile von Lufttransporten

Eigenschaften und Vorteile von Lufttransporten

Ob Import oder Export von Luftfracht: Die Vorteile für Kunden werden schnell deutlich. So punktet Luftfracht mit kurzen Beförderungszeiten über lange Strecken hinweg, schnellem Güterumschlag und zügiger Weiterleitung durch die bereits genannten Road Feeder Services. Da Speditionsunternehmen die Lufttransporte sehr präzise organisieren, ist Luftfracht daher die ideale Transportmethode für Güter, die schnell ans Ziel gelangen müssen. Hierzu zählen unter anderem:

  • Hilfsgüter
  • Nahrungsmittel (schnell verderbliche Waren)
  • Dringliche Ersatzteile
  • Lebende Tiere und Pflanzen
  • Hochpreisige Waren (diebstahlgefährdet)

Weiterer großer Vorteil der Luftfracht ist der hohe Sicherheitsstandard, der allgemein im Luftverkehr gilt. Darüber hinaus sorgen die streng getakteten Flugpläne für zeitlich exakte Disponierbarkeit von Sendungen. Das logistische Gesamtkonzept von Lufttransporten ist deshalb relativ störungssicher.

Lufttransporte: Vorteile von Luftfracht auf einen Blick

Lufttransporte: Vorteile von Luftfracht auf einen Blick

  • Auf Mittel- und Langdistanz ist das Flugzeug das schnellste Transportmittel
  • Flugzeuge sind sehr sichere Transportmittel und relativ unabhängig von Natureinwirkungen
  • Sehr zuverlässiger Versand per Flugzeug durch minutengetaktete Flugpläne
  • Kosten der Kapitalbindung bleiben relativ gering durch verkürzte Lager- und Wartezeiten

Lufttransporte: Hoher Preis für schnelle Lieferungen?

Lufttransporte: Hoher Preis für schnelle Lieferungen?

Wie bereits erwähnt, sind die Preise für Lufttransporte in der Regel höher als für andere Beförderungsmethoden in der Transportlogistik. Trotzdem kann sich der Transport per Luftfracht auf lange Sicht lohnen. Denn sowohl die Kosten für Lagerlogistik als auch Wartezeiten können durch den schnellen Lufttransport minimiert werden oder gar nicht erst entstehen. Daher kann die kurze Kapitalbindung ein weiterer Vorteil sein und macht den Verkehrsträger für entsprechende Güter interessant.

Zollabfertigung von Lufttransporten

Zollabfertigung von Lufttransporten

Die Zollabfertigung gehört ebenso zu den täglichen Aufgaben in der Logistik wie die Transporte selbst. Denn wenn Fracht zwischen Ländern transportiert wird, fallen in der Regel Zölle an. Das Procedere der Zollabfertigung übernimmt häufig die zuständige Spedition, da sie über die richtigen Partner vor Ort und gute Kontakte zu den Zollbehörden verfügen. Auch Huettemann hat die Zollabwicklung im Angebot – für zusätzliche Sicherheiten und eine reibungslose Verzollung der Luftfracht des Kunden.

Lufttransporte mit Huettemann

Lufttransporte mit Huettemann

Ob Abholungen direkt ab Werk, Transporte zwischen wichtigen Knotenpunkten oder Lieferungen an B2B-Distributionen: Um den optimalen Lufttransport zu bieten, pflegt Huettemann ein weltweites Netzwerk aus ausgewählten Airlines und Cargo Freight Stations an den wichtigen Gateways. Kombiniert mit dem Know-how einer Spedition und der engen Zusammenarbeit mit Kunden zählen effiziente Luftfracht-Lösungen zum täglichen Geschäft. Sowohl für den Import als auch Export von Luftfracht innerhalb Europas sowie international.

Haben wir Ihr Interesse geweckt?

Schreiben Sie uns oder rufen Sie uns an.

+49 2065 909 111

    *Pflichtfelder

    Leistungen

    In der Huettemann Group bündeln wir unser umfangreiches Leistungsportfolio für ein Ziel: Die perfekte, maßgeschneiderte Logistiklösung für Sie zu finden. Neben unseren globalen Transport- und Warehouse-Leistungen bieten wir Ihnen zahlreiche Logistikdienstleistungen entlang der gesamten Supply Chain. So entwickeln wir Logistikkonzepte mit Mehrwert, die zu ihnen passen.

    Gruppe

    Kompetent, vielfältig, leistungsstark und zukunftsorientiert: Als familiengeführtes internationales Logistikunternehmen mit Hauptsitz in Duisburg machen wir seit mehr als 65 Jahren unsere Passion zur Profession und stehen heute mehr denn je für maßgeschneiderte Logistiklösungen entlang der gesamten Supply Chain.

    Referenzen

    Jede Bran­che hat ihre ei­ge­nen lo­gis­ti­schen An­for­de­run­gen. Als breit auf­ge­stell­tes Lo­gis­tik­un­ter­neh­men pas­sen wir uns den Wa­ren­strö­men und Wün­schen un­se­rer Kun­den an. Da­bei ge­hen wir noch ei­nen Schritt wei­ter: Wir wer­den fes­ter Be­stand­teil Ih­rer Pro­zess­ket­te.